Skip to main content

Katalytofen für Innenräume – Was ist zu beachten?

Katalytofen für Innenräume

Katalytöfen sind im Bereich Hobby und Camping sehr beliebt. Selten genutzte Räume (Hobbykeller, Schrebergarten) oder Vorzelte und Terrassen können kostengünstig mit einem Katalytofen aufgeheizt werden. Die entstehende mollige Wärme schafft ein behagliches Gefühl an kalten Herbst- und Wintertagen sowie einen leichten Hauch von Romantik. Außerdem trocknet die Wohnungsluft nicht so stark aus, wie bei einer Zentralheizung. Die Nebenwirkungen von der zu trockenen Luft einer Zentralheizung (Austrocknen von Haut und Schleimhäuten, Unwohlsein, Kopfschmerzen, Schlafstörungen und erhöhte Anfälligkeit für Erkältungen oder grippale Infekte) bleiben aus. Doch welche Öfen sind empfehlenswert und was gibt es zu beachten?


Katalytofen für Innenräume

1234
Rowi Gasheizofen und Katalytofen zugleich Katalytofen von Burny Rowi Gas-Heizgerät Pure Premium Delonghi Blueflame Katalytofen VBF2 Bestseller
Modell Rowi Heizofen GasofenBURNY Sahara Inox Indoor-HeizerRowi Gas-Heizgerät Pure PremiumDeLonghi Blueflame Katalytofen VBF 2
Preis

159,00 €

inkl. MwSt.

199,00 € 207,95 €

inkl. MwSt.

305,95 €

inkl. MwSt.

461,47 €

inkl. MwSt.
Bewertung
Leistung4200 Watt1400 - 4200 Watt2000 - 4200 Watt1400 - 4200 Watt
HeizstufenVariabel einstellbar32Variabel einstellbar
Gewicht14 Kg (schwer)12 Kg (mittelschwer)11,7 Kg (mittelschwer)8,8 Kg (sehr leicht)
Max. Verbrauch305 g/h310 g/h305 g/h305 g/h
Sauerstoffmangelsicherung
Thermoelektr. Zündsicherung
Thermostat
Preis

159,00 €

inkl. MwSt.

199,00 € 207,95 €

inkl. MwSt.

305,95 €

inkl. MwSt.

461,47 €

inkl. MwSt.
Zum Angebot auf Zum Angebot auf Zum Angebot auf Zum Angebot auf

Die Funktionsweise des Katalytofens

Mit einem Katalytofen kann ein Raum, unabhängig von Elektrizität, beheizt werden. Die Wärme wird durch eine katalytische Verbrennung erzeugt, wobei Benzin oder Flüssiggas in einem Katalysatormaterial verbrennt.

Das im Ofen vorhandene Metallgeflecht ist mit einer feinen Schicht Platin bekleidet. Dieses beschichtete Geflecht fungiert als Katalysator und ermöglicht die Verbrennung von Gas oder Benzin bei geringer Energiezufuhr. Als Quelle für das Brennmaterial kann in den Ofen eine Gasflasche eingesetzt werden, was mit einem Piezozünder gezündet wird, wodurch die allgemeine Sicherheit erhöht wird. Bei der Verbrennung sorgt der Katalysator außerdem dafür, dass weniger Schadstoffe in Form von Abgasen entstehen.

Für das optimale Heizen empfiehlt sich eine Faustformel von 100 – 150 Watt je Quadratmeter in Innenräumen. Im Außenbereich sollten 200 – 300 Watt pro Quadratmeter berechnet werden. Bei einer Leistung von 2000 Watt und einem Einkaufspreis von 13,95€ (Hornbach) für eine 11 Kg Gasflasche beträgt der Preis pro Betriebsstunde ca. 19 Cent. So können Innenräume kostengünstig beheizt werden.

Was man bei der Nutzung in Innenräumen beachten sollte

Zuerst sollte überlegt werden, ob der Katalytofen mit einem Kaminabzug betrieben werden kann. Sollte kein Abzug zur Verfügung stehen, muss für eine ausreichende Frischluftzufuhr gesorgt werden. Die Verbrennung im Ofen entzieht der Raumluft Sauerstoff und erhöht die Luftfeuchtigkeit. Außerdem wird die Luft mit Kohlenstoffdioxid angereichert. Eine dauerhaft hohe Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen begünstigt Schimmelbildung. Im Klartext bedeutet das, dass ohne Abzug mindestens ein Fenster geöffnet sein sollte.

Im Herbst oder Winter mit offenen Fenstern zu heizen ist allerdings wenig effektiv. So werden die geringen Kosten schnell sehr teuer, wenn ein Raum dauerhaft so ineffektiv geheizt wird. Besser ist es in diesem Fall einen Katalytofen mit Kaminanschluss zu wählen. So können entstehende Abgase und Luftfeuchtigkeit ungehindert nach draußen gelangen. Uneffektives Dauerlüften entfällt und das Heizen bleibt kostengünstig.

Wichtig: Vergiftungen mit Kohlenstoffdioxid oder Kohlenstoffmonoxid erfolgen schleichend. Beide Gase sind geruchslos und können sich dadurch unbemerkt in hoher Konzentration in der Raumluft anreichern. Eine Vergiftung mit diesen Gasen kann tödlich sein. Damit das nicht passiert, bedienen sich die Hersteller von Katalytöfen einiger Sicherungen.

Sauerstoffmangelsicherung

Sobald der Sauerstoff unter die Sicherheitsgrenze von 1,5% absinkt oder der CO2-Gehalt den kritischen Wert (vorgegebene Normgrenze) von 1,5 Vol-% (15.000 Parts per million [ppm]) überschreitet, wird die Gaszufuhr unterbrochen. Ist ein Katalytofen nicht mit einer derartigen Sicherung ausgestattet, so sollten Sie unbedingt die Finger davon lassen, wenn Ihnen Ihre Gesundheit etwas wert ist.

Thermoelektrische Zündsicherung

Die thermoelektrische Zündsicherung hingegen sorgt dafür, dass ungezündetes Gas nicht herausströmen kann. Dabei erwärmt eine Überwachungsflamme das Thermoelement und hält den Gasdurchfluss offen. Sobald die Flamme erloschen ist, kühlt das Thermoelement ab und der Gasdurchfluss wird unterbrochen.

Doppelter Gasdruckregler – Besonders wichtig für Innenräume

Um einen Katalytofen überhaupt in Innenräume verwenden zu dürfen, ist ein doppelstufiger Gasdruckregler gesetzlich vorgeschrieben. Wenn keiner im Lieferumfang enthalten ist, so können Sie diesen in jedem Baumarkt oder auch online erwerben. Ein Gasdruckregler ist nämlich dazu da, einen Gasüberdruck vorzubeugen, wodurch die Sicherheit um ein vielfaches erhöht wird.


Gefahrenquellen bei der Verwendung von Katalytöfen

Generell ist beim Kauf darauf zu achten, dass ein qualitativ hochwertiges Gerät gekauft wird.

Beim Erwerb von gebrauchten Öfen ist darauf zu achten, dass die Dichtungen keine Risse aufweisen und Metallteile keine Löcher oder Rost. Durch die Risse im Dichtungsgummi kann leicht Gas entweichen und gesundheitliche Schäden hervorrufen. Die Anschlussarmatur sollte stabil sein und sich nicht verbiegen lassen.

Eine weitere Gefahrenquelle ist das Gas an sich. Weder aus der Flasche, noch aus dem Ofen darf Gas entweichen. Dieses ist leicht entzündlich und ein hoch toxisches Atemgift.

Fazit

Katalytöfen sind eine günstige Heizquelle für wenig genutzte Räume oder Räume mit einem Kaminabzug. Garagen oder Vorzelte, die dauerhaften Abgas- und Feuchtigkeitsabzug ermöglichen, können so ideal geheizt werden. Dauerhaft geschlossene Wohnräume ohne Kaminabzug mit Katalytöfen zu heizen ist ineffektiv und gesundheitsschädliche.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*